Die Geschichte von Cialis

Die Geschichte von Cialis – wie alles begann

Die Geschichte von Cialis Seit dem 27 März 1998 hatte Pfizer die Zulassung für das rezeptpflichtige Medikament Viagra, was ein fünfjähriges Monopol zur Folge hatte, da man das einzige Unternehmen war mit einem Medikament gegen Erektile Dysfunktion mit dem Wirkstoff Sildenafil Citrate. Dies hatte auch zur Folge, dass man alleine im ersten Jahr einen Verkauf von über 1 Milliarde US-Dollar erzielen konnte. Dies änderte sich allerdings am 19 August 2003 als die FDA-Zulassungen für Levitra und am 21 November 2003 für Cialis erteilt wurden.

Entwicklung von Cialis

In der Geschichte von Cialis hatte die Entwicklung von Cialis einen interessanten Anfang. Das Pharmaunternehmen Icos begann 1993 mit Studien an PDE5-Enzymen, wie das vom Typ IC351, das später Tadalafil genannt wurden. Diese spielen eine wichtige Rolle bei Erektiler Dysfunktion. Im Jahr 1994 suchten die Wissenschaftler von Pfizer nach Medikamenten für Herz-Patienten wobei Sie an dem Sildenafil arbeiteten. Hierbei wurde während der klinischen Studien festgestellt, dass die Probanden viel schneller eine Erektionen bekamen.

Die Tests für die chemische Komponente Tadalafil wurde dabei gar nicht an Männern mit Erektionsstörungen getestet. Es hatte aber ähnliche Wirkungen wie Sildenafil, aber ein Jahr später wurde es durch ein anderes Unternehmen als große Entdeckung gefeiert, Pfizer.

Die in Bothwell, nahe Washington, ansässige Firma Icos begann seine Bemühungen 1990, der erste Patient wurde mit Tadalafil 1994 behandelt. Es ist allerdings nicht bekannt ob dies vor oder nach der Entdeckung von Pfizer stattfand. Die erste Phase klinischer Tests begann 1995. Nach 2 Jahren intensiven Tests begann die zweite Phase der klinischen Studien. Während dieser Phase begann Icon mit der ersten Studie über Patienten mit Erektiler Dysfunktion im Jahr 1997. Diese Phase dauerte 2 Jahre an bis zur entscheidenden dritten Phase.

Im Jahr 1998 vereinten Icos und Eli Lilly und Co ihre Kräfte um ein kommerzielles Medikament für Erektile Dysfunktion auf den Markt zu bringen. 2 Jahre später reichte das neue Unternehmen den Antrag für Tadalafil ein und benannte dies in Cialis um.

Die Zulassung von Cialis

Im Mai 2002 präsentierten Lilly und Icos auf dem amerikanischen Urologenkongress die Ergebnisse der dritten Phase von Cialis rezeptfrei und vermeldeten seine Eigenschaften und seine Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden. Diese Errungenschaften wurden dann bei dem 70sten jährlichen Treffen der amerikanischen Urologen in Orlando, Florida vorgestellt.

Noch im November des selben Jahres wurde Cialis in Europa vorgestellt. Ein Jahr später erhielten Lilly und Icos die endgültige Zulassung in den USA am 21 November 2003. Das war die im Groben zusammengefasste Geschichte von Cialis.

Tadalafil, Markenname Cialis, hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber Viagra. Cialis wirkt bis zu 36 Stunden anstatt der 4 Stunden von Viagra. Dies kann für die meisten Männer einen großen Wert haben da sie so weniger abhängig von der Dauer sind und viel spontaner Sex haben können.

Echte Cialis online bestellen

Sie können Cialis in verschiedenen Varianten über den medizinischen Online-Service von PotenzmittelApotheke24.com bestellen. Viele Männer haben Probleme um mit Ihrem Arzt direkt über das Thema Erektionsstörungen zu sprechen. Daher bietet PotenzmittelApotheke24.com eine ärztliche Online-Beratung über einen medizinischen Fragebogen, der von einem unabhängigen Arzt geprüft wird. Wenn Sie sich für das Medikament eignen, bewilligt dieser Arzt Ihre Rezeptanfrage und das Rezept geht an eine der bei PotenzmittelApotheke24.com angeschlossenen Apotheken. Innerhalb weniger Tage nach der Rezeptbewilligung, erhalten Sie Ihr Potenzmittel in einer diskreten Verpackung nach Hause geliefert.

Produkt Preis*
Cialis 10 mg 30 Tabl. 68,98 €
Cialis 10 mg 120 Tabl. 170,55 €
Cialis 20 mg 30 Tabl. 74,93 €
Cialis 20 mg 120 Tabl. 183,18 €
*Preis inkl. MwSt., Arztgebühren, Online-Rezept und gratis Versand!

 

[an error occurred while processing the directive]